24 Okt 2019

Hausbauen ist ein teurer Traum und viele junge Familien haben einen engen Budgetrahmen für ihr Wohnprojekt gesteckt. Der Qualitätsfaktor sollte dennoch eine zentrale Rolle bei der Wahl der Baufirma spielen. Gerade durch die Öffnung des europäischen Wirtschaftsraumes drängen Baudienstleister nach Österreich, die weit vom österreichischen Baustandard entfernt sind.
Spätestens seit der Sendungsreihe „Pfusch am Bau“ von Günter Nussbaum weiß jeder, dass Baufehler keine kleinen Sünden darstellen, sondern kurz- oder langfristig sehr teuer werden können. Um noch mehr Bewusstsein dafür zu schaffen, lud Talkner im heurigen Frühjahr den Bauexperten Günter Nussbaum höchstpersönlich zum Tag der offenen Tür in die Firma ein. Beim Vortrag „KEIN Pfusch am Bau“ konnte sich jeder Besucher Tipps und Empfehlungen vom Bausachverständigen holen und erfahren, worauf beim Hausbau zu achten ist.

Dennoch bedeutet auch beim Hausbau nicht zwangsläufig, dass das teuerste Angebot das qualitativ hochwertigste ist. Ein Vergleich von Angeboten und das Einholen von Empfehlungen ist zentrales Thema beim Beginn der Planungsphase und bei der Entscheidungsfindung, mit wem das Projekt umgesetzt werden soll. Wir bei Talkner scheuen keinen Vergleich, denn wir stehen für höchste Qualität zu fairen Preisen. Unser Waldviertler Qualitätsanspruch ist seit der Firmengründung vor 40 Jahren unser persönlicher Ansporn und mit unserer Fixpreis- und Fixtermin-Garantie geben wir unseren Kunden die nötige Sicherheit.

Dank unserer vollkommen flexiblen Bauweise, sowohl im Massivbau als auch im Holzriegel, stehen unseren Kunden alle Möglichkeiten der Gebäudeform und individuellen Ausbaustufen offen.

„Wir haben mehrere Angebote eingeholt und uns letztendlich für Talkner entschieden. Bei Talkner haben wir jetzt eine Top-Qualität, höchste Flexibilität und das zu einem vernünftigen Preis. Beispielsweise haben wir jetzt Cellulosedämmung eingeblasen und die Dampfbremse nur am Dach, denn wir wollten so gut als möglich auf Plastik verzichten“. Familie Müller, Dietmanns.

Bei Talkner wissen die Mitarbeiter: Bauen braucht Vertrauen